Anwendungen / Indikationen LLLT

Die Low-Level-Lasertherapie kann in nahezu allen Teilbereichen der Medizin erfolgreich eingesetzt werden. Klinische Studien und langjährige, klinische Erfahrungen belegen die Wirksamkeit der Low-Level-Lasertherapie.

Nachfolgend ein Auszug aus den umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten:

Dermatologie:
Ulcus cruris (Beingeschwüre), diabetische Ulcera, Decubitus (Wundliegen), Herpes labialis (Fieberblasen), …….

Orthopädie:
Stumpf- und Phantomschmerzen, Arthrosen (Gelenksabnützungen), Prothesendruckgeschwüre, Entzündungen des Stütz- und Bewegungsapparates, …….

Onkologie und Strahlentherapie:
Entzündungen und Läsionen der Mundschleimhaut (Mucositis) nach Chemotherapie und/oder Strahlentherapie, entzündliche Hautreaktionen nach Strahlenbehandlung (Radiodermatitis), Wundheilungsstörungen am Zentralzugang oder nach Strahlenbehandlung, ….

Sportmedizin:
Blutergüsse, Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelverletzungen, Tennis- und Golfellbogen

Wundbehandlung:
Ulcus cruris, Dekubitus, postoperative Wundbehandlung, frische und schlecht heilende Wunden, Keloide, Hämatome

Neurologie:
Nervenschmerzen, Behandlung chronischer und akuter Schmerzzustände, Neuralgien, Stumpf- und Phantomschmerzen, Körper- und Ohrakupunktur, …

Gynäkologie und Urologie:
Wunde Mamillen, Kaiserschnittnarben, Dammschnitt, Schleimhautentzündungen, …….

Akupunktur:
Nadelersatz zur schmerzlosen und aseptischen Körper- und Ohrakupunktur

Kinderheilkunde:
alle oben angeführten Indikationen

Dentalmedizin:
Schmerz- und Wundbehandlung nach Extraktionen, Druckstellen von Prothesen, Aphten, photodynamische Therapie zur Parodontalbehandlung, Gingivitis, Herpes labialis

aPDT:
antimikrobielle photodynamische Therapie zur Keimreduktion

Veterinärmedizin:
Otitiden, schlecht heilende und chronische Wunden, Gelenksschmerzen, Bisswunden und Verletzungen